Gesundheitscheck

Die Gesundheitsuntersuchung ist ein wichtiger Teil der allgemeinmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen für Männer und Frauen in unserer Praxis.

Kassenpatienten können sich ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre untersuchen lassen. Ziel ist die frühzeitige Erkennung von Gesundheitsstörungen bzw. deren Risikofaktoren – wie Herz-Kreislauf-, Lungen- oder Nierenerkrankungen und Diabetes. Hierbei übernimmt die gesetzliche Krankenkasse lediglich die Kosten für eine einfache körperliche Untersuchung und eine Laboruntersuchung welche eine Urinanalyse und das Bestimmen von Zucker und Cholesterin aus dem Blut beinhaltet. Dies stellt nur eine minimale Vorsorgemöglichkeit dar. Wir ergänzen diese „Kassen-Prävention“ immer mit einem Ruhe-EKG und einer Lungenfunktionstestung als eigene Serviceleistung für alle Kassenpatienten.

Mit dem „Bonusheft“ honoriert die Krankenkasse häufig die möglichen präventiven Massnahmen – so gibt es die Möglichkeit Punkte zu sammeln und die Bonuszahlung zusätzlich auch wieder sinnvoll in eine erweiterte Check up-Massnahme zu investieren:
Wir bieten unseren Patienten die Möglichkeit die Gesundheitsuntersuchung mit sinnvollen Zusatzmodulen zu erweitern – hierüber klären wir bereits bei der Anmeldung bezüglich Umfang und Kosten zur Vorsorge auf. Beispielsweise ist die erweiterte Laboruntersuchung eine Möglichkeit den Check up hinsichtlich der Blutwerte sinnvoll zu ergänzen, es können dann die Blutzellreihen im Blutbild, Nieren- und Leberwerte mitbestimmt werden und damit eine bessere Aussage über den Gesundheitszustand getroffen werden. Auch die Sonographie des Bauchraums, der Schilddrüse oder ein Belastungs-EKG können zusätzlich als sinnvolle Präventionsleistung erfolgen. Falls auffällige Befunde vorliegen die weiterer Abklärung bedürfen und damit eine Erkrankung erkannt wurde, wird aus einer präventiven Massnahme ein akuter Behandlungsfall und die Krankenkasse muss die Kosten tragen.

Für Privatpatienten beinhaltet die Vorsorge selbstverständlich viele der genannten präventiven Untersuchungsmöglichkeiten, inklusiv einer großen Laboruntersuchung und Sonographie. Dies Unterschiede ergeben sich -leider!- aufgrund des Versichertenstatus, da die private Versicherung immer diesen erweiterten Umfang der von uns angebotenen Prävention übernimmt.